Betta coccina

Betta coccina wurde 1979 von Jörg Vierke beschrieben. Terra Typica sind die Flachlandsümpfe bei Jambi auf Sumatra. Eine zweite Betta coccina Variante findet man auf der malaiischen Halbinsel. Man findet Betta coccina von Pontian bis Muar. Nördlich von Muar beginnt der Lebensraum von Betta livida, der Betta coccina sehr ähnlich ist. Sehr schön wurden die Unterschiede in dem Artikel von Robert Donoso Büchner beschrieben, hier noch mal der Link zum Artikel!

Artikel über Betta coccina/ Autor R. Donoso/ Website der IGL

Betta coccina wird nur selten gepflegt und noch selterner nachgezüchtet. Dabei ist die Haltung und Zucht dieser interessanten Kampffische gar nicht so schwer. Zudem werden sie auch recht alt, bei mir schwimmen Betta coccina, welche schon 5 Jahre alt sind. Besonders schön ist Betta coccina, wenn er 10 bis 18 Monate alt ist. Das ist auch der beste Zeitpunkt zur Zucht. Momentan haben wir in der Betta AG 4 Fundortvarianten, Betta coccina "Jambi", Sumatra, Betta coccina "Lancet Fin", Sumatra (Handel), Betta coccina, malaiische Halbinsel (Handel) und Betta coccina "Pagoh", malaiische Halbinsel. Wie alle Kampffische, welche als Lebensraum die Flachlandsümpfe bewohnen, ist auch Betta coccina sehr stark gefährdet.

Betta coccina "Jambi", Sumatra

Betta coccina aus der Umgebung von Jambi ist der in der Betta AG nur sehr schwach vertreten. Vielleicht finden sich ja noch Züchter, die sich an der Erhaltungszucht von Betta coccina beteiligen.

  • Betta coccina Jambi

    Betta coccina Männchen von Jambi

  • Betta coccina

    Betta coccina Weibchen von Jambi

Betta coccina "Lancet Fin" Sumatra, Ostküste

Diese Betta coccina sind über Ruinemans in die Aquarien gekommen. Eine genauere Fundortangabe ist uns leider nicht bekannt.