Die Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Der neue Makropode der IGLDer Makropode Ausgabe 3/2017

Hinter der IGL verbirgt sich die größte länderübergreifende Vereinigung von Aquarianern, die sich insbesondere für die vielgestaltige Gruppe der Labyrinthfische interessieren. Im Jahre 1979 haben einige führende Labyrinthfisch-Aquarianer aus der Schweiz zusammen mit deutschen und französischen Freunden die IGL in Basel gegründet.

Zugleich wurde damals auch die Mitgliederzeitschrift "Der Makropode" begründet, die heute Vierteljährlich erscheint und ein gutes Ansehen bei Anfängern und Experten gewonnen hat.
Die Zeitschrift ist an die Mitgliedschaft in der IGL gebunden und für die Mitglieder kostenlos!

Auf der Homepage der IGL findet man weiter Infos, so wie das Labyrinthfischwiki. Hier findet man viele Informationen über die in der IGL gehaltenen Arten. Zudem wird das Labyrinthfischwiki ständig aktualisiert und ausgebaut.

Der Makropode Ausgabe 3/2017

Das sind die Themen in dieser Ausgabe:

  • Jens Kühne: Verbreitung der Mitglieder des Betta splendens Formenkreises und spezielle Überlegungen zur Art Betta splendens.
  • Florian Krieger: Aquaristische Märchenstunde: Das Märchen vom bösen Gürtelstachelaal Macrognathus circumcinctus.
  • Martin Hallmann: Lebendfutter für kleine Labyrinthfische.
  • Verena Barwitz: Neue Channa- Art aus dem Nordosten Indiens: Channa pomanensis.
  • Jens Kühne: Betta stigmosa und keine Ende in Sicht
  • Peter Beyer, Martin Hallmann, Michael Scharfenberg: Eine Reise durch Westmalaysia mit einem Schwerpunkt auf Labyrinthfische.

Die IGL-Tagungen

Zweimal im Jahr organisieren die Mitglieder der IGL an jeweils verschiedenen Orten eine Tagung, bei der sich viele Labyrinthfischfreunde aus ganz Europa zu interessanten Vorträgen und zum Erfahrungsaustausch treffen. Jeder ist eingeladen diese schönen Tagungen einmal selber mit zu erleben! Die Termine der kommenden Tagungen findet ihr auf der Homepage der IGL!

Die Regionalgruppen

Mehrere Regionalgruppen organisieren regelmäßige Treffen für die Labyrinthfischfreunde mit eigenen Programmen, auf denen weder Fachliches noch Geselligkeit zu kurz kommen. Auch diese Termine findet ihr auf der IGL Homepage!

Die Arbeitsgruppen

In der IGL gibt es nicht nur die Arbeitsgruppen der Betta AG. Viele weitere Arbeitsgruppen ermöglichen es, sich zu spezialisieren und mit den jeweiligen Experten zu kommunizieren. Viele der Arbeitsgruppen führen ihre eigenen Bestandserfassungen durch und organisieren die Erhaltungszucht. Die Arbeitsgruppen treffen sich in der Regel auf den IGL Tagungen. Eine Übersicht der verschiedenen Arbeitsgruppen findet ihr auch auf der IGL Homepage.

Homepage der IGL

Einladung zur Frühjahrstagung der IGL und CIL vom 13.04 bis 15.04.2018 in Baerenthal, Frankreich

    Die Adresse:
  • Jugendfreizeit und Bildungsstätte Baerenthal
  • 2, Pla Robert Schuman
  • F- 57230 Baerenthal
  • Frankreich
Wichtig! Wer in der Jugendfreizeit und Bildungsstätte wohnen und essen will, muss sich beim Vorstand rechtzeitig anmelden. Die Übernachtungsplätze sind begrenzt und auch das Essen muss vorher geplant werden. Bis wann und bei wem reserviert wird, lest ihr auf der IGL Website!

Das vorläufige Tagungsprogramm

    Freitag, 13. April 2018
  • Ab 17.00 Uhr: Empfang der Teilnehmer
  • 19.00 Uhr: Abendessen
  • 21.00 Uhr: Präsidiumssitzung, Treffen der Arbeitsgruppe, Aquarianerabend
    Samstag, 14. April 2018
  • 9.00 Uhr: Termin der Meldungen für
    • den Betta splendens Zuchtformenwettbewerb
    • den Wettbewerb der Wildformen und Arten
    • den Fotowettbewerb
  • 10.15 Uhr:Vortrag
  • 12.15 Uhr: Mittagsessen
  • 15.00 Uhr: Vortrag
  • 16.30 Uhr: Vortrag
  • 19.15 Uhr: Abendessen
  • 21.00 Uhr: Verleihung der Wettbewerbsauszeichnungen und gemütlicher Aquarianerabend
    Sonntag, 15. April 2018
  • 8.00 Uhr: Abbau der Ausstellung
  • 10.00 Uhr: Züchterbörse
  • 11.00 Uhr: Öffentliche Börse
  • 12.00 Uhr: Mittagsessen

Der Ablauf der Tagung ist für uns IGL´er etwas ungewohnt, vor allem die Börse am Sonntagmorgen. Das heißt es früh aufstehen!